“Der Patient ist kein Werkstück.”

Die Geschichte des Regensburger Lehrstuhls für Urologie genauso wie der am Caritas-Krankenhaus St. Josef beheimateten Klinik und Poliklinik dieser Fachrichtung ist und bleibt untrennbar mit dem Namen Wolf F. Wieland verbunden. Der Obertraublinger gründete 1984 in Regensburg die erste Urologische Hauptabteilung, war ab 1996 für die Urologische Lehre an der Universität Regensburg verantwortlich und von 2003 bis 2013 Ordinarius des jüngsten urologischen Lehrstuhls in Deutschland.